Das Forum
wurde geschlossen

FritzRBwinkt
logo-siegener-zeitung_01
westfalenpost_logo

Ruckersfeld-Lied
von
Klaus Jung

Mein Arbeitsplatz
Siegerland - Wittgenstein
Wiesent

    Wappen der Wisente  Die Wisente sind da
       Die Wiederansiedlung der
       Wisente im Rothaargebirge ist
       ein Natur- und  Tourismusprojekt
       in Siegen-Wittgenstein von
       europäischem Rang







    Die ersten Wisente sind angekommen und   ziehen
    schon in diesem Frühjahr durch die Wittgensteiner Wälder.

    Wisent


    Durch Jagd, Wilderei und Lebensraumzerstörung wurde das größte europäische Säugetier - der Wisent - beinahe ausgerottet. Nur noch 54 Tiere überlebten in zoologischen Einrichtungen. Heute gibt es wieder ungefähr 3.500 Wisente. Etwa die Hälfte davon lebt in freier Natur in verschiedenen Ländern Osteuropas. Im Sommer 2004 ist der Verein Taurus Naturentwicklung e.V., die Wittgenstein-Berleburg`sche Rentkammer (private Forstverwaltung des Fürstenhauses zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg) und die Large Herbivore Foundation angetreten, um den Europäischen Wisent (Bison bonasus) im Rothaargebirge wieder anzusiedeln. Die Projektakzeptanz bei der Bevölkerung im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt bei über 70 % und bei den Wanderern am Rothaarsteig sogar bei 92 % - herausragende Ergebnisse für ein Natur- und Artenschutzprojekt, bei dem es um die Wiederansiedlung des größten Landsäugetieres Europas geht.
     
    Am 2. Mai 2009 wurde ein neuer gemeinnütziger Trägerverein mit dem Namen „Wisent-Wildnis-Wittgenstein e.V.“ gegründet. Noch nie waren die Bedingungen für die Wiederansiedlung einer solch großen Tierart, die seit mehreren Jahrhunderten bei uns ausgestorben ist, so günstig wie im Rothaargebirge.
    Die Startpopulation soll aus 8-12 Tieren bestehen und die Bestandsobergrenze wurde unter Berücksichtigung der Tragfähigkeit des Lebensraumes und der anderen Nutzungsinteressen (z.B. Land- und Forstwirtschaft) auf 20-25 Tiere festgelegt. Den Tieren steht zunächst eine Fläche von 4.300 ha zur Verfügung. Da das Projektgebiet in einem weitgehend geschlossenen Waldgebiet von über 20.000 ha liegt, stehen ausreichende Reserve- bzw. Erweiterungsflächen zur Verfügung.
    Frei lebende Wisente sind ein Naturerlebnis der „Spitzenklasse“. Wer diese beeindruckenden Tiere in freier Natur gesehen hat, wird dieses Erlebnis nicht so schnell vergessen. Eine der schönsten Wanderregionen Deutschlands - das Rothaargebirge - wird durch diese faszinierenden Tiere noch einmal aufgewertet und reizvoller für Naturliebhaber.

    Die Universität Siegen wird das Natur- und Tourismus-Projekt.
    wissenschaftlich begleiten

    Luchs in Wittgensteins Wädern?luchs2
    Der Luchs ist das größte Raubtier, das in Europa heimisch ist.
    Viel deutet darauf hin, dass er zumindest 2010 bei Diedenshausen unterwegs war und dort schon mehrmals gesehen wurde.
    Der Diedenshausener Jagdaufseher kommt aufgrund der Spuren auch zu keinem anderen Schluss. Artur Dreisbach hat die Fährten gemessen: 7,5 bis 8 Zentimeter groß.
    Ist die größte Raubkatze, die in Europa heimisch ist, auch in den  Wittgensteiner Wäldern unterwegs?
    Das lässt sich mit großer  Wahrscheinlichkeit behaupten.
    Ein Luchs hat wohl im Zeitraum zwischen  Januar und März Rehe im Forstrevier Bromskirchen I - in  unmittelbarer Nähe des Wittgensteiner Bundesgolddorfes Diedenshausen -  gerissen.
    Wir kommen zu keinem anderen Schluss, es muss ein Luchs  gewesen sein.
    Für die Bevölkerung, Wanderer und Urlaubsgäste besteht aber keine Gefahr, der scheue Räuber macht einen großen Bogen um die Menschen.
    Aber manchmal lässt er sich aus der Ferne beobachten.
    .Wildtiere1
    Geschützt und geheim gehalten werden die Brutgebiete des Schwarzstoches. Manchmal sieht man ihn aber in den Auen nach Nahrung suchen.
    Dagegen ist der Rote Milan, der Habicht und Bussard  täglich zu sehen wie er seine Kreise über Siegerländer und Wittgensteiner Wiesen zieht. mehr


[Home] [57-Treff] [57 Event-Kalender] [Aus der Region] [Bier von hier] [Urlaub] [Wandern] [Die Wisente] [Soziales/Vereine] [Notdienste] [Impressum/Kontakt]

                                                                                                                                                  
Party


Sie suchen für Ihre
Geburtstagsfeier - Hochzeit - Jubiläum - Betriebsfest
einen Dj der Tanzmusik spielt?
Der keine “Reise nach Jerusalem” plant,
sondern Ihre
Lieblingslieder der 70er / 80er bis Heute spielt?
Dann rufen Sie uns an
unter 0171-7705677.
Tanzmusik und Stimmungslieder non stop
wird garantiert.
Gut aufgelegt im Stil der
ehemaligen Diskothek


Remember Logo0ohne Rand



Die kleine Ponyfarm, Meinerzhagen

Gasthaus Peun, Siegen

Schlagerbar "Zur Grotte" Olpe

Sebastians Steakhous Siegen

Besuchen Sie uns!